Nicht alle Systemmails kommen durch | Forum

Position: Forum » Support » Konfiguration
blecky Feb 20
Hallo,
meine User bekommen nicht alle ihre Mails, z.B. Freenet empfängt nichts, auch nicht im Spam. Wärend alle anderen Anbieter die Mails duch lassen.
Was kann man da machen?
Dadurch können User mit Freenet nicht ihr Paswort zurück setzen.
Team
Leo Feb 21
Einige Mails werden in die Datenbank eingefügt und mit der Zeit nach und nach über den Cronjob versandt. Sie werden somit nicht umgehend versandt. Ist dementsprechend dein Cronjob richtig konfiguriert, damit diese Mails überhaupt versandt werden können?

Wenn du gewährleisten kannst, dass Mails bei anderen Anbietern ankommen und lediglich bei Freenet nicht, so gibt es mehrere Varianten, weshalb nicht. Variante Nummer 1 wäre, dass du für deine Domain im DNS-System einen SPF-Eintrag hinterlegt hast und du die Mails von einem nicht authentifizierten Server sendest. Das würde allerdings bedeuten, dass unter den getesteten Anbietern lediglich Freenet eine solche SPF-Prüfung beim Maileingang vornimmt und das gehört in der Zwischenzeit zum Standard.

Die zweite Variante hängt von der Mailserver-Konfiguration von Freenet ab. Unter Umständen haben sie Filter definiert, die diese Mails abblocken. Dazu kann ich dir leider keine Informationen geben, am besten wendest du dich an den dortigen Support.
blecky Feb 26
Es ist ein Phenomän mit Freenet.
Also ich habe mich mit Freenet in Verbindung gesetzt und es ist alles gut, keiner kann erklären warum die Mails nicht durchkommen.
Für meinen Server ist folgender Eintrag hinterlegt:
v=spf1 a mx ptr include:secureserver.net ~all
Nach vielen Tests, kommen nur die Mails bei Freenet nicht durch.
Jetzt habe ich bei Oxwall Smtp zugeschaltet, funktioniert Mails gehen raus, ausser zu Freenet.

Dann habe ich Mails versendet über meinen Mailaccount, siehe da die Mails gehen bei Freenet durch.
Die über Oxwall aber nicht, und das kann ich mir langsam nicht mehr erklären.
Team
Leo Feb 26
Führen die anderen Anbieter eine SPF-Prüfung durch? Ist die IP-Adresse des Servers, über die die Mails versandt werden, in irgendeiner Form im SPF-Eintrag enthalten?
blecky Feb 27

Zitat von Leo Führen die anderen Anbieter eine SPF-Prüfung durch? Ist die IP-Adresse des Servers, über die die Mails versandt werden, in irgendeiner Form im SPF-Eintrag enthalten?

Nein noch nicht, bis jetzt ist mein SPF- Eintrag wie oben eingetragen.
blecky Feb 27
Also ich habe mal die Seite Test.mein Mail aufgesucht und meinen Server testen lassen.
Das Ergebnis war erstaunlich, mein Server ist auf 4 Blacklisten gespeichert wegen der Versundung von Spam. Von 2 konnte ich mich bereits entfernen lassen.

Wie kann ich die Schnittstelle vor Missbrauch schützen?
Zuletzt bearbeitet von blecky Feb 27
blecky Feb 27
Hier kann man seinen SPF-Eintrag mal testen und ggf. einen erstellen.
Team
Leo Feb 28
Die IP-Adresse deines Servers muss im SPF-Eintrag in irgendeiner Form hinterlegt sein. Du musst zwar nicht direkt die IP-Adresse als solche eintragen, aber der Server, über den die Mails versandt werden, muss hinter einem der anderen Einträge stehen, z.B. dem MX-Record. Auf der von dir verlinkten Seite erhältst du dazu weitere Informationen.

Gegen das Blacklisten deines Servers kannst du recht wenig unternehmen, wenn du dir im Shared-Hosting den Server mit anderen Kunden teilst. In diesem Fall können andere Kunden Einfluss auf das Blacklisten nehmen, indem sie mit ihrem Account zahlreiche Spam-Mails versenden. Wenn du einen eigenen Server mit eigener IP-Adresse hast, sieht es schon anders aus, da lediglich von dir Mails versandt werden, die hoffentlich nicht zu Spam-Zwecken genutzt werden.

Einige Blacklists bieten eine Entfernung an, das gilt aber nicht für alle.